Streikchaos

Wie schon gestern erwähnt, wurde heute gestreikt. Wir Referendare hatten die Anweisung vom Seminar, zur ersten Stunde zu erscheinen, um die Aufsichtspflicht der Schule garantieren zu können. Da ich eine sehr pflichtbewusste Person bin, habe ich das natürlich gemacht, obwohl ich sonst erst zur 4. Stunde in die Schule gemusst hätte.

Schon in der Straßenbahn merkte man, dass heute etwas anders ist. Sonst ist sie voll mit Schülern der verschiedensten Schulen, heute konnte man die Schüler an zwei Händen abzählen. Es kamen vor allem 5.-7.-Klässler, die wahrscheinlich nicht allein zu Hause bleiben durften.
Doch es mangelte nicht nur an Schülern, sondern auch an Lehrern. Ganze 3 Kollegen waren heute früh da – ich natürlich als einzige Referendarin. So viel zu den Anweisungen des Seminars…
Schnell gewannen eine Kollegin und ich einen Überblick über die anwesenden Schüler (ca. 50, also zwei Klassen) und machten einen Schlachtplan, was wir mit denen anstellen: Eine Truppe darf mit ihr Video gucken, die andere darf mit mir und einem Sportlehrer in die Sporthalle, um Tischtennis zu spielen. Froh über die schnelle Klärung – von der Schulleitung kam bis dato nichts – erzählte ich dem Schulleiter vom Plan. Statt dem zuzustimmen, tigerte er erst einmal planlos durch das Schulgebäude, um sich selbst einen Überblick zu verschaffen. Nach gefühlten 10 Minuten kam er zu dem Entschluss, dass er das jetzt nicht entscheiden könne und auf den Stellvertreter warten möchte. Hallo? Wofür ist denn ein Schulleiter da? Warum kann er keine Anweisung geben?
Naja, die Rettung kam just in die Schule und organisierte alles genau so, wie wir es uns schon abgemacht hatten. Also ab in die Turnhalle und die Kleinen beaufsichtigen – nichts leichter als das.

Nach der 1. Stunde hatte ich dann ein Date mit meiner Mentorin und sprach noch Einiges wegen meiner schriftlichen Arbeit ab. Sie machte sich dann nach Hause (obwohl offiziell galt, dass wir bis zur siebten Stunde bleiben müssen!) und ich… ich war planlos. Alle Schüler wurden beaufsichtigt und es gab keine Aufgabe für mich. Gehen durfte ich aber auch nicht. Zum Glück hatte ich mir ein paar Schülerarbeiten mitgenommen, die ich dann korrigiert habe.
Eine Stunde später fragte ich noch einmal bei der Schulleitung nach. Schließlich gab es weiterhin keine Informationen, was passieren soll – einfach absolut unorganisiert! Und dann musste ich mir auch noch in einem mehr als frechen Ton anhören, dass es keinen interessiere, ob ich heute früher gekommen sei oder nicht. Unglaublich! Andere Kollegen kommen trotz Anweisung gar nicht und die pflichtbewussten werden auch noch zusammengesch****n. Naja, geschluckt und weiter gewartet.
Noch immer hatte ich keine wirkliche Aufgabe und beschäftigte mich weitere 2 Stunden im Vorbereitungsraum mit Schülerarbeiten und allerlei anderem Zeug. Nebenbei habe ich immer mal wieder mit einer Deutschkollegin geschnackt, die das auch alles mehr als unverschämt und unorganisiert fand. Sie musste heute nämlich auch viel länger in der Schule sein als sonst – und das ohne Aufgabe und ohne mitgebrachte Arbeiten, wie ich sie hatte.

Um 12.30 Uhr durften die unbeschäftigten Schüler und ich endlich gehen – schließlich könnte hier auch regulär Schulschluss sein, wenn man einen kurzen Tag als Schüler hat. Und wann meine liebe Deutschkollegin gehen durfte, weiß ich auch nicht… Ich hoffe schnell!

Fazit: Ich habe selten etwas so Unorganisiertes und Unstrukturiertes erlebt! Die Deutschkollegin erzählte, dass es vor wenigen Jahren schon einmal einen ähnlichen Streik gab (unter anderer Schulleitung) und an dem Tag alles perfekt durchgeplant war, wer wann welche Klasse betreut. Da konnte man sich wenigstens auf etwas einstellen!
Übrigens gab es auch die Kollegen, die den Streik – scheinbar sogar stolz darüber – gebrochen haben, indem sie normalen Unterricht gemacht und sogar Tests geschrieben haben… so viel zur Kollegialität!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s