Die letzten Stunden

Tja, das waren sie also, die ersten Weihnachtsferien als Referendar. Eigentlich auch die Einzigen, da ich dieses Jahr schon fertig werde und die Ferien zwar noch zur Referendariatszeit zählen, aber ich dann ja schon alles hinter mich gebracht habe. Schon komisch, wie schnell das vergehen soll.

Welche Neuerungen kommen also ab morgen auf mich zu:

  1. Ich habe morgen meine mündliche Präsentation (SAL), die dann die zweite Teilnote meines Referendariats ausmacht und viel mehr zählt als der Schulrechtstest. Thema: Interventionsmöglichkeiten bei LRS und Dyskalkulie. Durchaus spannend und schwer, alles in 90 Minuten zu packen, zumal viel kooperativ gearbeitet werden soll. Daumen drücken, dass morgen alles klappt!
  2. Ich darf jetzt eigenständig unterrichten! Ich werde jeden Mittwoch und Donnerstag in Englisch allein mit den süßen Siebentklässlern sein und habe dann endlich mehr Freiheit bezüglich der Gestaltung. Nicht mehr jede Lehrbuchaufgabe, endlich mal etwas Neues ausprobieren. So richtig traue ich mich zwar noch nicht, weil meine Mentorin dienstags noch im Unterricht drin sitzt und montags die Klasse selbst noch hat, aber einen ersten Schritt werde ich unternehmen. Bin echt gespannt, wie die Schüler auf mich reagieren werden, wenn ich ganz allein da bin und dann auch noch anderen Unterricht mache. Etwas Angst, oder eher Respekt, hab ich ja schon, aber das wird schon werden. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. 😉
    In Deutsch haben wir uns noch gar nicht abgemacht, welche (oder ob alle) Stunden ich allein machen werde, aber das wird sich auch die Woche klären.
  3. Ich unterrichte in Englisch jetzt auch die 10. Klasse, zumindest bis zu den Winterferien. Andere Englischlehrerin, die hinten drin sitzt, andere Anforderungen, andere Methoden, andere Meinung. Meine Sequenzplanung fand sie schon toll, jetzt muss ich es nur noch umsetzen. Wie ich aber von der anderen Referendarin mitbekommen habe, ist diese Lehrerin sehr viel lieber und humaner in der Bewertung. Ich kann also mal auf ein Lob hoffen. 😉

Es wird also eine spannende Woche. Aber erstmal muss das morgen alles hinhauen, dann bin ich schon halbwegs beruhigt! Also Daumen drücken! 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die letzten Stunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s