Riecht ihr sie auch schon, die Ferien?

Ganz sanft kann ich ihren Duft erahnen. Sie riechen so lieblich, süß, ein bisschen fruchtig und nach einer Prise Zimt.
Die ersten Weihnachtsgeschenke sind besorgt bzw. gebastelt, die ersten Plätzchen gebacken und vernascht worden. Herrlich kann sie sein, diese wunderbare Weihnachtszeit.

Nun muss ich nur noch diese letzte stressige Woche überstehen, denn nächsten Mittwoch sind schon Ferien und dienstags habe ich nur eine weihnachtliche Stunde, die sich hoffentlich leicht vorbereiten lässt.
Doch erst einmal ist Arbeit angesagt. Die Klassenarbeiten liegen dort noch immer unerbittlich auf dem Schreibtisch und wollen einfach nicht fertig werden… Keine einzige hat sich bisher erbarmt und die ihr zugeschriebene Note sowie ein passendes Worturteil aufgeschrieben. Auch die Noten sind noch nicht über Nacht in mein Notenheft geflogen… Wäre ja auch zu schön.
Heute erfuhr ich zudem etwas, das ich erfolgreich verdrängt hatte: Bis Ende Dezember müssen Thema sowie Bearbeitungszeitraum meiner Examensarbeit feststehen. Wie gut, dass ich mir bisher noch gar keine Gedanken darüber gemacht habe – weder über das Fach, noch über die Sequenz oder das genaue Thema, über das ich schreiben möchte. Da ist noch Einiges zu tun, Zappelbeinchen…
Und die Präsentation wartet auch sehnsüchtig auf meine Weiterarbeit. Vor 2 Wochen hatte ich doch relativ viel geschafft, doch dann kam mein Krankwerden hinzu und schon lag es wieder brach. Und als wäre es nicht genug, dass ich diese gleich nach den Ferien halten muss, ereilte mich heute die wunderbare Nachricht, dass mein Seminarleiter dasselbe Thema 2 Mal vergeben hat. „Sprechen Sie sich einfach ab, dann ist das alles kein Problem.“ Abgesehen davon, dass ich die Dame wohl erst zum Termin meiner Präsentation wiedersehe, ist das kein Problem, nein nein. „Oder wollen Sie lieber etwas zum Thema ‚emotionale Lernblockaden‘ machen?“ Klar! Jetzt habe ich mich schon wochenlang in ein anderes Thema eingelesen, warum nicht? Man man man, was sich manche so vorstellen… Aber es gibt nichts, was ich bisher nicht geschafft habe, dann kriegen wir das auch noch hin!

Eine gute Nachricht – nein, was sage ich? – fabelhafte Nachricht gab es aber heute doch: Die Schulrechtstests waren endlich fertig kontrolliert und das Zappelbeinchen hat ihre erste Ausbildungsnote im sehr guten Bereich gesammelt. Yeah, auf in die letzte (richtige) Woche!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s