2 days to go until… Herbstferien!

Jaaaaaaaa, die ersten Ferien in meinem Referendariatsleben stehen vor der Tür und ich kann es kaum erwarten. (Und meine Kollegen auch nicht; manche laufen schon ziemlich muffelig durchs Schulhaus und lauern sozusagen auf die Ferien.)
Meine Ferien werden zwar alles andere als entspannt, aber zumindest habe ich dann endlich mal die Zeit, für meinen Schulrechtstest, der gleich nach den Ferien ansteht, zu lernen. Und dann wären da noch Korrekturen, Sequenzplanungen und meine Präsentationsvorbereitung. Herrje, hoffentlich reichen die Ferien dafür… zum Glück habe ich mich diese Woche schon stundenlang nach der Schule hinter den PC gesetzt, um endlich mal mein Portfolio anzufangen. Und siehe da, ganze 7 Seiten sind zustande gekommen. Das kann sich doch sehen lassen. Und eine Sequenzplanung ist auch schon fast in Sack und Tüten, nur auf diese elendige Kompetenzformulierung hatte ich noch keine Lust. Letztlich schreibt man doch fast immer dasselbe, zumindest was Sozialkompetenzen und Medienkompetenzen angeht… Aber gut, muss auch sein und angeblich profitiert man die ganzen nächsten Jahre von dieser Arbeit. Und wehe dem, der mir das nur erzählt hat, um mich zu motivieren, aber nicht, weil es der Wahrheit entspricht.

Die Schüler sind auch schon auf Ferien programmiert, zumindest habe ich das Gefühl. In meiner Deutschklasse war nur die Hälfte anwesend (auch wenn ich mehr Schülerkörper vor mir sitzen sehen habe) und meine Englischklasse hielt die Gruppenarbeit für eine tolle Gelegenheit, um sich schon einmal über die Ferienpläne auszutauschen…
Aber diese Gruppenarbeit war eh die Krönung des Tages. Ich glaube, ich werde das in dieser Klasse nie wieder machen (zumindest vorerst). Es war viel zu unruhig, obwohl ich mehrmals dazu ermahnte, eine Arbeitsatmosphäre herzustellen. So kann doch kein Mensch arbeiten… Das zeigten dann auch die Ergebnisse. Es sollten Sportwörter zueinander zugeordnet werden und plötzlich braucht man beim Rugby eine Laufbahn und zum Fans-Zuwinken eine Schwimmbrille.
Und bei der Sache war auch nur die Hälfte. Klar kann man bei einer Gruppenarbeit nie 100%ig garantieren, dass jeder einzelne Schüler mitdenkt und mitmacht, aber so wie heute geht es nicht… jetzt frage ich mich nur, ob es wirklich an der Ferienstimmung liegt oder daran, dass die Stunde kurz vor der Mittagspause lag oder daran, dass die Schüler es einfach nicht gewohnt sind und noch üben müssen oder gar daran, dass man das mit dieser Klasse einfach nicht machen kann? Ich werde es sicher noch einmal an einem anderen Tag testen, aber erstmal muss die Klasse mit anderen Sozialformen leben. Die klappen nämlich sehr viel besser!
Morgen tauschen wir uns über Halloween aus – ganz lauschig in der ersten Stunde, wo es draußen noch dunkel ist und eine gruselige Stimmung eher geschafften werden kann. Ich bin schon gespannt, wie die Schüler darauf reagieren. (Hoffentlich schlafen sie bei der Dunkelheit nicht ein!)
(Das Ganze wurde übrigens von meiner Mentorin abgesegnet – sie hat mich sogar schon heute für das tolle Arbeitsblatt gelobt! Insgesamt lässt sie mich eigentlich alles machen, was ich will und hat mich für mein tolles methodisches Vorgehen gelobt… dafür hakt es aber noch an andere Stellen. Wär doch schlimm, wenn ich jetzt schon alles perfekt könnte. Und „meine Kleine“ hat sie mich auch schon genannt; ich glaube, das wird langsam mit uns. 😉 )

Ich muss aber auch noch eine Lanze für die Schüler brechen: Alle Lehrer, auch ich, wollen jetzt kurz vor den Ferien noch einen Test schreiben, weil unbedingt Noten benötigt werden und in den Ferien Korrekturzeit vorhanden ist. Mein kleiner Genius in Deutsch jammerte mir schon vor, dass sie am Freitag 5 Tests schreiben… das ist schon heftig. Für meinen müssen sie zwar nicht wirklich lernen, weil es sich um Textarbeit handelt, aber trotzdem ist das doch wahnsinnig anstrengend. War das in meiner Schulzeit auch schon so extrem? Habe ich das schon so erfolgreich verdrängen können?

Advertisements

Ein Kommentar zu “2 days to go until… Herbstferien!

  1. Soweit ich mich an meine Schulzeit erinnere – vieles habe ich bereits verdrängt – war die Phase bis Weihnachten immer sehr intensiv; 5 Tests an einem Tag haben wir allerdings nie geschrieben. Zudem glaube ich, das ist gar nicht erlaubt. Persönlich bemühe ich mich, die meisten Tests in der vorletzten Woche vor den jew. Ferien zu schreiben – klappt nat. nicht immer.

    Schöne Ferien )
    cheers aus Oberbayern
    r

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s